Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 23.10.2015

"Größtes Herz aus Menschen" für Wiener Neudorferin

Weltrekordversuch für die verunglückten Sportlerinnen Vanessa Sahinovic und Kira Grünberg

Aktion "life goes on"

Es schüttete wie aus Eimern. Dennoch kamen rund 750 Menschen zur großen Solidaritätsaktion vor dem Wiener Rathaus. Auf Initiative der ehemaligen Eisschnellläuferin Emese Dörfler-Antal und dem Ski-Freestyler Christian Rijavec wurde ein Weltrekordversuch gestartet, um auf das Schicksal der verunglückten Sportlerinnen Vanessa Sahinovic und Kira Grünberg aufmerksam zu machen. Das größte Herz aus Menschen sollte entstehen.

Vanessa Sahinovic, 16 Jahre junge Synchronschwimmerin aus Wiener Neudorf war von einem Bus überfahren worden, die Stabhochspringerin Kira Grünberg aus Tirol wurde beim Training schwer verletzt. Die jungen Frauen sind nun querschnittsgelähmt und auf fremde Hilfe angewiesen. Damit verbunden sind auch Kosten; die Wohnung im ersten Stock ohne Lift bedeutet etwa für Vanessa vorerst eine unüberwindbare Hürde.

Auch zahlreiche Prominente – unter ihnen Moderator Rainer Pariasek, Ex-Tennis-Ass Sylvia Plischke und Schauspieler Adi Hirschal – waren zum "größten Herz aus Menschen" gekommen. „Heute hat Österreich gezeigt, dass es ein großes Herz für Sportler hat, die nicht so viel Glück im Leben gehabt haben. Dass so viele Menschen gekommen sind, ist ein großartiger Erfolg. Ich hoffe, wir haben damit nicht nur ein Zeichen für Vanessa und Kira, sondern für alle, die ein ähnliches Schicksal zu tragen haben, gesetzt“, so Emese Dörfler-Antal.

Menschen, die unter enorm schwierigen Bedingungen ihr Leben meistern, werden am 7. November bei der "life goes on – die Gala mit Herz" im Wiener Rathaus geehrt. Zu den "Tara"-Preisträgern zählen etwa Samuel Koch und Roland Kaiser.

www.lifegoeson.at

 

Das größte Herz aus Menschen