Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 24.03.2016

Wos is dei Liad?

Mundart Pop hautnah, verfeinert mit einer gefühlvollen Dosis Latin & Jazz – so könnte man das Debütalbum der Mostviertlerin Karin Kienberger beschreiben. Oder: Vertonte Alltagspoesie, die Herz und Hirn bewegt ....

Bild karin_band_somethingblue_druck-7 klein.jpg
(© Karin Kienberger)

In einer sehr musikalischen Familie aufgewachsen, schrieb sie bereits mit 17 Jahren ihre ersten Songs. Seither hat Karin Kienberger über 100 Lieder in englischer und deutscher Sprache verfasst – und dabei ihre Vorliebe für Mundart entdeckt. In ihrer unverblümten Art erzählt sie Geschichten, die das Leben schreibt und nimmt ihre HöreInnen mit auf eine sehr intime Reise. Als ob man gerade mit einer Freundin reden würde. Die Kompositionen reichen von nachdenklich bis heiter: Der Titelsong des Albums „Wos is dei Liad?“ sucht als melodische Ballade nach dem Feuer des wahren Ichs im Leben. Aber auch alle, die es beschwingter mögen, finden jede Menge Songs, die das Herz berühren. 

Karin, was bedeutet Musik für dich?

Musik zu machen ist für mich ein Eintauchen in den Augenblick. Da gibt es so magische Momente, aus denen heraus dann auch meine Lieder entstehen. 

Das Schönste an Musik ist für mich die Möglichkeit, kompromisslos Gefühle – welche auch immer das sind – auszudrücken.

Bild Cd-Cover.jpg
HÖRENSWERT Ihre erste CD „Wos is die Liad“ ist im Vertrieb von HOANZL erschienen. (© Karin Kienberger)

Wie fühlt es sich an, deine erste CD herauszubringen?

Ich kann es eigentlich kaum fassen. Und bin in erster Linie zutiefst berührt, denn es ist in Wahrheit nicht ‚meine CD’, sondern das Gesamtprodukt von vielen Menschen, die aus der Begeisterung für mein Projekt von Herzen ihr Bestes gegeben haben.

 

Info:

Homepage: www.karin-kienberger.at

Facebook: www.facebook.com/KienbergerKarin

YouTube: www.youtube.com/user/sacredsun1

Konzerttermin in NÖ:

Live mit Band am 9. April 2016 in Euratsfeld bei Amstetten