Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 02.02.2022

Esther Graf kommt groß raus

Wie kaum jemand sonst verkörpert die Sängerin Esther Graf den Aufbruch in eine neue Ära. Sie hat Soul im Herzen, Geschichten aus dem echten Leben und einen modernen Sound:

Bild Wohnung-AUC-518c_RobLuthje.jpg
SO GEHT DEUTSCHE POPMUSIK. Irgendwo zwischen Kärnten und Kreuzberg, Großfamilie und Großstadt, Dopaminkick und Reflektion, Selbstbewusstsein und Verletzlichkeit, R&B und Pop, Vintage und Zukunft. Esther Graf ist ein Kind ihrer Zeit. © Rob Luthje

Musik als Leidenschaft

Esther Graf ist eine der großen Newcomer der deutschen Popmusik. Ihre Stimme, ihre Erscheinung, ihre Art zu texten – alles an ihr ist außergewöhnlich. Die 23jährige Kärntnerin lebt seit einigen Jahren in Berlin, um an ihrer Musikkarriere zu arbeiten. Als Independent Künstlerin erschienen 2019 die ersten musikalischen Werke. Nebenbei arbeitet sie als Model und Writerin für andere Künstler*innen. In Deutschland steht Esther auch mehrfach als Duettpartnerin von Deutschrappern wie Alligatoah vor dem Mikrofon. Die eigene Karriere hat aber immer oberste Priorität. Anfang 2021 kommt dann das erste große Erfolgserlebnis: Sie steht bei dem Label Sony Music unter Vertrag. 

Mit dem Release des EP im März 2021 erfreut sich Esther Graf großer Popularität. Der Titelsong „Red Flags“, „Tschau Tschau“ und „Letzte Mail“ kommen bei den Fans gut an und die Künstlerin ist in aller Munde.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

"Ein Kind ihrer Zeit"

Musik ist der rote Faden in ihrem Leben: ihre erste und ihre große Leidenschaft, der sie ihren ganz eigenen Blickwinkel hinzufügt. Irgendwo zwischen Kärnten und Kreuzberg, Großfamilie und Großstadt, Dopaminkick und Reflektion, Selbstbewusstsein und Verletzlichkeit, R&B und Pop, Vintage und Zukunft. Esther Graf ist ein Kind ihrer Zeit. Sie ist aufgewachsen in einer Realität, in der verschiedenste musikalische Einflüsse und popkulturelle Referenzen mit vollkommener Selbstverständlichkeit ineinander fließen und sich quasi täglich neu formen. Kaum jemand derzeit klingt so fresh, so eigen, so nach "jetzt" wie Esther Graf. Mit dem Grundkurs-Poesie-Tonfall, der im Deutschpop zur unan- genehmen Gewohnheit geworden ist, hat sie nichts am Hut. An ihrer Musik ist nichts Konstruiertes, nichts Aufgeführtes. Sie ist einfach da und fühlt sich richtig an. Mehr kann man sich von der Zukunft des deutschen Pop nicht wünschen.

Hier findet ihr das Musikvideo zum Song "Letzte Mail"

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.