Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 01.03.2017

Party like a Glock-Star

Superlative. Beim elitären Reitturnier von Gaston und Kathrin Glock sorgten Superstars für großartige Stimmung.

Bild IMG_5851.jpg
Enge Verbundenheit. Naomi Campbell zu Besuch bei ihrer guten Freundin Kathrin Glock. © Studiohorst/GHPC

Treffen am Ossiacher See ist ein beschaulicher Ort. Hier würde man nicht unbedingt vermuten, dass sich Hollywood-Stars die Türschnalle in die Hand geben, und doch hat genau das seit Jahren Tradition. Zweimal jährlich findet sich die Weltelite des Reitsports im GLOCK Horse Performance Center ein, dazu gesellen sich Gäste und Freunde aus dem In- und Ausland zu einem bunten, familiären Wochenende mit internationalem Flair.

Fakt ist: So viele Hollywood-Stars wie hier an einem einzigen Abend hat der Wiener Opernball seit Jahrzehnten nicht gesehen. Dennoch wird das Staraufgebot von der Gastgeberfamilie Gaston und Kathrin Glock nicht an die große Glocke gehängt. Man setzt auf Diskretion. Wer hier zu Gast ist, fühlt sich wohl. Dass als Abendprogramm Weltstars auf der Bühne performen und ein Selfie mit Kylie Minogue oder Robbie Williams praktisch wie von selbst entsteht, verpasst dem Event neben dem Wohlfühlfaktor auch die nötige Begehrlichkeit. So dicht an die Stars kommt man sonst nur bei den ­Oscars heran – falls man dort eingeladen ist.

 

 

Bild IMG_5844.jpg
Living Legends: John Travolta, Gaston Glock und Chuck Norris. © Studiohorst/GHPC

Bei den Oscars dabei zu sein, hatte ich noch nicht das Vergnügen, allerdings bin ich zwischenzeitlich unbescheiden geworden. Oder sagen wir, durchaus verwöhnt. Immerhin hatte ich beim vergangenen GLOCK-Jubiläums-Event „30 Jahre GLOCK in Ferlach/Austria“ Anfang Februar die Ehre und Gelegenheit, in der Privat-Lounge von Gaston und Kathrin Glock mit einigen meiner persönlichen „Heroes“ zu plaudern.


Schauplatz Glock-Lounge. An einem großen Tisch mit gemütlichen Sesseln drum herum sitzen in lockere Plaudereien verstrickt Unternehmensgründer und Firmenchef Gaston Glock, Hollywood-Ikone Joan Collins, Hugh Grant, Naomi Campbell und noch ein paar mehr ­bekannte Menschen aus Film und Fernsehen. Es herrscht „Come and Go“-­Atmosphäre. Gerade kommt auch Robbie Williams zur Türe herein. Er performte eineinhalb Stunden auf der Bühne, ist frisch geduscht und umgezogen und in Begleitung seines Vaters ­Peter, der mit ihm, wie gerade erlebt, auch sensationell auf der Bühne im ­Duett singt. Robbie ist ein enger Freund der Familie und fühlt sich bei den Glocks sichtlich zu Hause. Direttissima steuert er auf Gaston Glock zu, umarmt ihn herzlich. Die beiden tauschen Scherze aus, sind dann lange ins Gespräch vertieft. Immer wieder hört man sie lachen, fast wirken sie wie zwei verschmitzte Buben, die einander Geheimnisse anvertrauen. Keine Frage, die beiden mögen einander.

 

Bild doc04890720170222152543-1.jpg
Hugh Grant mit Uschi Pöttler-Fellner, Christian Pöttler, Lukas Pöttler und Benni Fellner. © Studiohorst/GHPC

Ob Robbie wohl zu einem Gruppenfoto mit meinen Söhnen und meinem Mann bereit ist? Immerhin haben er und unser Haushaltsvorstand am gleichen Tag Geburtstag. „Wirklich? Das ist ja cool“, freut sich Robbie, gratuliert meinem Mann zum bevorstehenden Jahrestag (13. 2.), tauscht sich mit ihm über Hemden-Designs aus, ruft seinen Daddy, damit er sich dazustellt („Er liebt es, fotografiert zu werden“, grinst Robbie).
 

Bild doc04890620170222152519-1.jpg
Robbie Williams mit Christian Pöttler, Lukas Pöttler und Benni Fellner. © Studiohorst/GHPC

Bei so viel männlicher Eitelkeit kann Ihre Autorin nicht mithalten und geht deshalb zum Nächstliegenden über. ­Zufällig ist das Hugh Grant. „Sind Sie zum ersten Mal hier?“, fragt er interessiert, und was ich denn beruflich so mache. Zeitschriften, aha. „Ich hoffe, keine ­Modezeitschriften“, sagt Hugh und deutet auf seinen verknitterten Hemdkragen: „Ich komme mir neben ihnen fast ein bisschen ramponiert vor“, lacht er, „aber wissen Sie, ich bin Vater von drei kleinen Kindern, da setzt man ­andere Prioritäten“. Ein cooler Typ, ich hab’s immer schon geahnt. Jetzt weiß ich es.
 

Bild 2D62E876-7DDA-4EE1-9CE9-2F34339FF258.jpg
Übergabe des Generosity Awards der Ronald McDonald Kinderstiftung an Familie Gaston und Kathrin Glock. Sonja Klima (GF Ronald McDonald Kinderstiftung), Kathrin Glock und Andreas Schmidlechner (Managing Director McDonalds Österreich). © Studiohorst/GHPC
Bild IMG_5853.jpg
Rupert Everett und Hugh Grant genossen den Abend bei Freunden. © Studiohorst/GHPC

Sensationell in Form ist auch Joan Collins, 83, das ewige Biest aus Denver Clan. Sie freundet sich mit unserem jüngsten Sohn (13) an, er erinnert sie an ihren gleichaltrigen Enkel. „Meine Tochter ist seit ihrer Hochzeit zum jüdischen Glauben übergetreten“, erzählt die fantastisch aussehende Lady, „das hat den Vorteil, dass wir jetzt alle jüdischen Familienfeste feiern dürfen. Nichts ist so lustig wie jüdische Feste, unlängst habe ich auf der Bar Mizwa meines Enkels wild getanzt …“ Trauen wir ihr ohne Frage zu.

Bild IMG_5854.jpg
Joan Collins liebt Pferde und das wunderschöne Ambiente der exklusiven Riders Lounge. © Studiohorst/GHPC


Naomi, die mit Kathrin Glock eine langjährige Freundschaft pflegt, ist auch da. Unterhält sich prächtig mit Gaston und ist im bodenlangen roten Schlauchkleid, wie immer, eine Augenweide. Als der Fotograf Naomi und ­Kathrin Glock zu einem gemeinsamen Foto bittet, schlägt die große Stunde meines Mannes: Er kramt sein Handy hervor und setzt doch tatsächlich zu ­einem Selfie an … „Wir können das auch professionell machen“, sagt Naomi und lacht. Stellt sich neben ihn, gibt mir sein Handy und ich drücke ab. „Du musst noch den Blitz einstellen“, sagt sie, „warte, ich mach das!“ Von Naomi persönlich den Handy-Blitz eingestellt zu bekommen, ist fast ein erhebendes ­Gefühl. Und nicht einmal durch eine Oscar-Einladung zu toppen. :)

Bild IMG_5809.jpg
Nicole Scherzinger begeisterte mit ihrer Musicalstimme. © Studiohorst/GHPC